Aalto-Musiktheater

Mitarbeiter: Ensemble & Gäste

Cornetti, MarianneMarianne Cornetti gehört zu den weltweit renommiertesten Verdi-Mezzosopranistinnen ihrer Generation. Zu ihren Paradepartien zählen u. a. Amneris ("Aida"), Azucena ("Il Trovatore") und Prinzessin Eboli ("Don Carlos") an so bedeutenden Häusern wie dem Teatro alla Scala, dem Royal Opera House Covent Garden, der Metropolitan Opera, der Wiener und Bayerischen Staatsoper, dem Teatro dell’Opera di Roma, der Deutschen Oper Berlin, dem Theatre Royale de la Monnaie in Brüssel, Teatro Comunale in Florenz, der Arena di Verona, dem Gran Teatre del Liceu Barcelona oder dem Teatro di San Carlo Neapel.

2005 gab sie ihr Wagner-Debüt als Ortrud ("Lohengrin") am Teatro Giuseppe Verdi in Triest, gefolgt von ihrer ersten Brangäne ("Tristan und Isolde") am Teatro dell’Opera di Roma. Seit dem präsentierte sie sich als Ortrud in Amsterdam, Paris und Palermo sowie als Brangäne in Genoa. Zu ihrem Verismo-Repertoire zählen Rollen wir Santuzza ("Cavalleria Rusticana"), Princess de Bouillon ("Adriana Lecouvreur") und Rosa in Francesco Cileas "L’Arlesiana", die sie umjubelt an der New Yorker Carnegie Hall unter Eve Queler sang. Im Konzertbereich ist sie außerdem regelmäßig in Verdis Requiem, Beethovens 9. Sinfonie, Rossinis "Stabat Mater", Elgars "Sea Pictures" oder de Fallas "El Amor Brujo" zu erleben. 2011 kehrte sie als Azucena an die Metropolitan Opera, als Prinzessin Eboli nach Bilbao und als Santuzza ans Teatro alla Scala zurück und debütierte als Laura ("La Gioconda") in Palermo. Darüber hinaus gab sie Abigaille konzertant in Brüssel und sang Amneris an der Israeli Opera Masada, bis es sie 2012 als Amneris an die Scala und nach Hamburg sowie als Laura nach Barcelona führte.

In der Spielzeit 2012/2013 präsentierte sie sich u. a. als Preziosilla ("La Forza del Destino") in Barcelona sowie als Laura in Rom, eine Saison später in "Un Ballo in Maschera" in Covent Garden, in "Hänsel und Gretel" in Minnesota, als Amneris in Teneriffa sowie als Azucena in China und 2015/2016 als Azucena in La Coruña und Tel Aviv, Ortrud in São Paolo oder als Je¸ibaba ("Rusalka") in Minnesota. In der Saison 2016/2017 ist sie als Princess de Bouillon am Teatro di San Carlo, als Gertrud und Hexe ("Hänsel und Gretel") für ihr Debüt an der Lyric Opera of Kansas City, als Prinzessin Eboli am Teatro Regio di Parma, als Dame Quickly ("Falstaff") an der San Diego Opera und am Palacio de la Ópera in La Coruña, als Azucena am Teatro di San Carlo und am Gran Teatre del Liceu sowie als Fidès in Meyerbeers "Le Prophète" am Aalto-Theater Essen engagiert.

Aktuelle Produktionen
Le Prophète