Aalto-Musiktheater

Mitarbeiter: Ensemble & Gäste

Devos, FranciscaDie Belgische Sopranistin Francisca Devos studierte Gesang an der Hochschule Antwerpen. Nach ihrem Studienabschluss wurde sie Mitglied des Opernstudios am Théatre de la Monnaie Brüssel. Sie erhielt Stipendien von der Stiftung Euphonia, der Stiftung Robus sowie der Richard-Wagner-Stipendienstiftung. Im Juni 2004 debütierte sie als Zerlina in Mozarts "Don Giovanni" beim Festival de Musique Straßburg. Von September 2003 bis Januar 2005 war sie Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein und ab Februar 2005 Ensemblemitglied der Städtischen Bühnen Osnabrück. Bei der Kritikerumfrage Nordrhein-Westfalen wurde sie 2005 für ihre Rolle als Cendrillon in der Oper "Cendrillon" (Massenet) zur besten Nachwuchssängerin gewählt. 2006 gastierte Francisca Devos erstmals am Aalto-Theater Essen als Bastienne ("Bastien und Bastienne"). 2007 sang sie die Zerlina in Mozarts "Don Giovanni" in Düsseldorf und 1. Dame in "Die Zauberflöte" in der "Idee–Fixe Sommerproduktion" in Belgien, bevor sie 2008 ans Aalto-Theater zurückging, dessen Ensemble sie bis zum Ende der Saison 2012/2013 angehörte und sich u. a. als Tatjana ("Eugen Onegin"), Gutrune ("Götterdämmerung"), Micaëla ("Carmen") oder Elisabeth ("Elegie für junge Liebende" von H. W. Henze) präsentierte.

Gastengagements führten sie u. a. 2007 nach Belgien, wo sie Bachs "Johannes- passion" mit dem Chor "Altra Voce" sang, 2008 zum WDR Sinfonieorchester und 2009 zum Konzerthaus Dortmund für Mendelssohns "Elias", 2010 als 1. Dame ("Die Zauberflöte") ans Musiktheater im Revier Gelsenkirchen sowie 2011, ebenfalls als 1. Dame, an die Wuppertaler Bühnen, für Rossinis "La Petite Messe Solenelle" zum Klangvokal Musikfestival Dortmund und 2012 als Gutrune ("Götterdämmerung") ans Staatstheater Hannover. Zusätzliche Höhepunkte ihrer Karriere beinhalten u. a. Gretel ("Hänsel und Gretel"), Stasi ("Die Csárdásfürstin"), Musetta ("La Boheme"), 4. Magd ("Elektra"), Gerhilde ("Die Walküre"), Freia ("Das Rheingold"), 2. Blumenmädchen ("Parsifal"), "Bachianas Brasileiras Nr. 5" (Villa – Lobos), "Paulus" (Mendelssohn) und "Requiem" (Fauré). Inzwischen hat Francisca Devos mit namhaften Dirigenten gearbeitet wie Kasushi Ono, Antonio Pappano, Stephan Soltez, Alexander Joel, John Fiore und mit Regisseuren wie Christof Loy, Dietrich Hilsdorf, Barrie Kosky und Keith Warner. In der Saison 2016/2017 wird sie als Jungfer Marianne Leitmetzerin ("Der Rosenkavalier") ans Aalto-Theater zurückkehren.

Aktuelle Produktionen
Der Rosenkavalier