Aalto-Musiktheater

Mitarbeiter: Ensemble & Gste

Martirossian, TigranDer armenische Bass Tigran Martirossian wurde noch während seines Gesangsstudiums von der Neuen Oper Moskau und vom Bolschoi Theater entdeckt und von beiden Häusern als Ensemblemitglied engagiert. Von 1993 bis 1998 sang er dort Partien wie Ramfis in "Aida", König René in "Jolanthe", Pimen in "Boris Godunow" und Salieri in "Mozart und Salieri". Als Preisträger von internationalen Wettbewerben trat Tigran Martirossian bald auch in Europa und den USA auf. Er gastierte an den großen Opernhäusern wie der Metropolitan Opera, der Mailänder Scala, der Opéra National de Paris, dem Teatro Real Madrid, der Bayerischen Staatsoper und der Wiener Staatsoper. Außerdem sang er bei Festspielen wie dem Maggio Musicale Fiorentino und den Salzburger Festspielen.

Das Repertoire des Basso cantante umfasst unter anderem Partien wie Fiesco ("Simon Boccanegra"), Dulcamara ("L’Elisir d’Amore"), Figaro ("Le Nozze di Figaro"), Sulpice ("La Fille du Régiment"), Colline ("La Bohme"), Sparafucile ("Rigoletto") und Basilio ("Il Barbiere di Siviglia"). 2009/2010 war der Sänger unter anderem als Selim in "Il Turco in Italia" in Kopenhagen und am Theater an der Wien, als Ramfis in "Aida" bei den Bregenzer Festspielen, als Banco in "Macbeth" an der Bayerischen Staatsoper München und als "Basilio" an der Berliner Staatsoper zu erleben. 2011 folgte sein Debüt als Pagano in "I Lombardi alla prima Crociata" bei den St. Galler Festspielen. Er arbeitete mit Dirigenten wie Sir Colin Davis, Zubin Mehta, James Levine, Mstislav Rostropovich, Carlo Rizzi, Simone Young und Plácido Domingo zusammen.

Seit 2005 ist Tigran Martirossian Ensemblemitglied der Hamburgischen Staatsoper. Hier debütierte er als Daland in "Der fliegende Holländer" sowie als Dossifei in "Chowanschtschina" und trat in einer Vielzahl weiterer Rollen auf, darunter Fasolt in "Das Rheingold", Ramfis in "Aida" und Alidoro in "La Cenerentola". Des Weiteren interpretierte er die Partien Philippe II in "Don Carlos" und jeweils in Neuproduktionen Méphistophéls in "Faust", Geronte di Ravoir in "Manon Lescaut" sowie Kontschak in "Fürst Igor" und Il Conte di Walter in "Luisa Miller".

Aktuelle Produktionen
Il barbiere di Siviglia