Aalto-Musiktheater

Mitarbeiter: Ensemble & Gäste

Peter Paul (Bariton) schloss 2000 sein Gesangsstudium in Berlin mit Auszeichnung ab. Sein Debüt gab er als Osmano („Ormindo“) am Hebbel Theater Berlin unter der musikalischen Leitung von Marc Piollet. 1995 wirkte er als Papageno („Die Zauberflöte“) bei den Festspielen der Kammeroper Schloss Rheinsberg in einer Inszenierung von Prof. August Everding mit.
Sein erstes festes Engagement führte Peter Paul an das Mainfrankentheater Würzburg. Von 2001-2004 war er am Theater Heidelberg engagiert, wo er u. a. Enrico („Lucia di Lammermoor“), Ford („Falstaff“), Dandini („La Cenerentola“) und Wolfram („Tannhäuser“) sang.
Inzwischen arbeitet Peter Paul frei und gastierte 2004 beim Wexford Opera Festival in Irland als Fürst Bastaniello di Pistoja („Prinzessin Brambilla“). Gastspiele führten ihn u. a. ans Staatstheater Karlsruhe, Staatstheater Darmstadt, Staatstheater Braunschweig, Staatstheater Cottbus, das Aalto- Theater Essen, Nationaltheater Weimar, Theater Freiburg, Theater Osnabrück, Pfalztheater Kaiserslautern und ans Volkstheater Rostock.
Konzertverpflichtungen mit dem Stuttgarter Kammerorchester, der Norddeutschen Philharmonie, der Stettiner Philharmonie, dem Preußischen Kammerorchester Prenzlau, dem Heidelberger Madrigalchor und dem Dvořák Sinfonieorchester Prag führten ihn an zahlreiche Konzertbühnen Deutschlands und ins europäische Ausland. Im April 2011 gastierte Peter Paul in Liverpool, wo er unter dem Dirigat von Vassili Petrenko Mendelssohn-Bartholdys „Die Hochzeit des Camacho“ live für CD aufnahm. Des Weiteren war Peter Paul am Staatstheater Cottbus, am Theater Gießen und an den Wuppertaler Bühnen zu erleben.
Sein Repertoire umfasst zahlreiche Fachpartien als Kavalierbariton und erste Partien im dramatischen Bariton-Fach.

Aktuelle Produktionen
Die verkaufte Braut