Aalto-Musiktheater

Mitarbeiter: Ensemble & Gste

Sandis, Marie-BelleDie französische Mezzosopranistin Marie-Belle Sandis absolvierte ihre musikalische Ausbildung in Paris und Lyon. Nach ihrer Übernahme ins Ensemble der Opéra de Lyon war sie u. a. als Cherubino in "Le Nozze di Figaro", Siébel in "Faust" und Mercéds in "Carmen" zu hören. 2002/2003 wurde sie an das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen engagiert, wo sie sich u. a. als Béatrice in "Béatrice et Bénédict", als Melibea in Rossinis "Viaggio à Reims" und als Catherine in "Jeanne d′Arc au Bcher" in einer Koproduktion mit der Ruhrtriennale profilieren konnte.

Seit der Spielzeit 2003/2004 ist Marie-Belle Sandis am Nationaltheater in Mannheim engagiert. Ihr Repertoire umfasst zahlreiche Partien wie z. B. den Annio in "La Clemenza di Tito", Cherubino in "Le Nozze di Figaro", Giulietta in "Les contes d’Hoffmann", Sara in "Roberto Devereux", Dorabella in "Cos fan tutte", die Titelpartie von Carmen und Marguerite in "La damnation de Faust". Die Mezzosopranistin feierte große Erfolge als Hänsel in "Hänsel und Gretel", als Octavian im "Rosenkavalier" und mit der Charlotte in "Werther". Weitere Glanzpunkte setzte Marie-Belle Sandis in Mannheim als Elisabetta in "Maria Stuarda" und als Komponist in "Ariadne auf Naxos". Als Adalgisa in "Norma" konnte sie 2010 neben Edita Gruberova reüssieren.

Neben den Wiederaufnahmen von Marguerite in "La damnation de Faust" und 2. Dame in "Die Zauberflöte" war Marie-Belle Sandis in der Spielzeit 2015/2016 zum ersten Mal in Mannheim mit der Titelpartie von "Tancredi" zu erleben. In der neuen Spielzeit übernimmt sie u. a. die Penelope in "Il ritorno d’Ulisse in patria". Marie-Belle Sandis ist wiederholt mit großem Erfolg als Siébel in Gounods "Faust" an der Staatsoper München eingesprungen. Außerdem sang sie den Annio an der Semperoper in Dresden und gastierte als Silvia in "Ascanio in Alba" bei den Salzburger Festspielen. Als Cecilio in "Lucio Silla" war sie bei den Schwetzinger Festspielen und an der Staatsoper Stuttgart zu hören.

Am Aalto-Theater Essen gastierte die Sängerin als Donna Elvira in "Don Giovanni", als Suzuki in "Madama Butterfly" und als Niklas und Muse in "Hoffmanns Erzählungen"; mit letztgenannter Partie kehrt sie zu Beginn der Spielzeit 2016/2017 ans Aalto-Theater zurück. Sie sang unter der Leitung von u. a. Stuart Bedford, Adam Fischer, Louis Langrée, Marc Minkowski, Kent Nagano, Michel Plasson, Stefan Soltesz und Marcello Viotti.

Aktuelle Produktionen
Les Contes d′Hoffmann