Aalto-Musiktheater

Mitarbeiter: Ensemble & Gste

Schneider, UlrikeDie Mezzosopranistin Ulrike Schneider ist Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel, an dem sie erst kürzlich ihre hoch umjubelten Debüts als Amme ("Die Frau ohne Schatten") und Adalgisa ("Norma") gab. Zu ihren künftigen Engagements in Kassel zählen Klytämnestra ("Elektra"), Federica ("Luisa Miller") und Brangäne ("Tristan und Isolde"). Zu den jüngsten Höhepunkten ihrer Karriere zählen die Titelpartie der Agrippina, sowohl bei den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen 2015 als auch im Rahmen des Brisbane Baroque Festivals 2016 sowie außerdem die Partien Venus ("Tannhäuser"), Dalila ("Samson et Dalilas") und Judith ("Herzog Blaubarts Burg") in Kassel. Am Theater Halle präsentierte sie sich als Brangäne, als Eboli ("Don Carlo"), als Fricka ("Das Rheingold"), und am Theater Lübeck gab sie ihr Debüt als Erda ("Das Rheingold" und "Siegfried"). Im Konzertsaal ist sie regelmäßiger Gast mit dem MDR Sinfonieorchester und hat bereits mit Dirigenten wie Howard Arman, Marcus Creed, Fabio Luisi, Michael Hofstetter, Laurence Cummings, Marek Janowski, Fabio Luisi, Ingo Metzmacher, Jonathan Nott, Jun Märk, Allessandro de Marchi oder auch Wolfgang Katschner zusammengearbeitet. Ulrike Schneider studierte in Basel und Berlin, bevor sie Mitglied im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper München wurde.

Aktuelle Produktionen
Elektra