Aalto-Musiktheater

Mitarbeiter: Ensemble & Gste

Wolfram, AndreasAndreas Wolfram studierte Schauspiel an der renommierten Neighboorhood Playhouse School of the Theatre in New York, als Stipendiat der Stiftung für Kunst und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen. Zu seinen erfolgreichen Engagements zählen u. A. Rum Tum Tugger in "Cats", Crown in "Porgy and Bess" (Gran Teatro Habana), Bernardo in "West Side Story" (Bregenzer Festspiele), Bill Cahoun in "Kiss me, Kate", (Aalto-Theater Essen), Frank’n’Furter in "Rocky Horror Picture Show" (Staatstheater Kassel und Theater Dortmund), Valentin in "Kuss der Spinnenfrau", sowie Herodes in "Jesus Christ Superstar". Er wirkte in mehreren Film- und TV-Produktionen mit. Für seine Interpretation des Oberon in Shakespeares "A Midsummer Night’s Dream" in den USA wurde Andreas mit dem Perry Award for Best featured Actor ausgezeichnet.

Andreas Wolfram war jahrelang als Greaseball und Electra im Erfolgsmusical "Starlight Express" in Bochum zu sehen und spielte parallel in zahlreichen weiteren Produktionen wie "Rebecca" am Theater St. Gallen, "Jekyll and Hyde" am Staatstheater Kassel oder zuletzt in "La cage aux folles" an der Oper Leipzig sowie an der Staatsoperette Dresden. In Leipzig ist er auch bis vor kurzem in der "Rocky Horror Show" als Frank’n’Furter zu sehen gewesen und spielt dort aktuell den Riff im Musicalklassiker "West Side Story" in der musikalischen Umsetzung des Gewandhausorchesters. Bei der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals "Shrek" spielte er den Esel und konnte sowohl Kritiker als auch Publikum begeistern. Seit Herbst 2015 wirkt er in der Uraufführung des Pop-Oratoriums "Luther" von Dieter Falk mit, welches im Frühjahr 2017 auf große Deutschlandtour geht und ist weiter auch Dracula im gleichnamigen Musical an der Oper Leipzig.

Ab September beginnt sein Engagement am Theater Bielefeld im Musical "Drowsy Chaperole" in der Rolle des Aldolpho. In Zeiten der Thematisierung des europäischen Umgangs mit dem Islam ist es für Andreas eine besondere Herausforderung, im Musical "Medicus" die Rolle des Schahs zu spielen, im Spannungsfeld zwischen streng islamischen Konventionen und seinem besonderen Verhältnis zu seinem besten Freund, dem Juden Jesse Ben Benjamin.